Ornithologische Exkursion

Bruchwald, Schilf und feuchte Wiesen – Exkursion ins NSG Hochholz-Kapellenbruch Sa. 20.5.17

 

 

Am Samstag, den 20.05.2017 veranstaltet der NABU Hockenheim eine morgendliche Vogelexkursion in das NSG Hochholz-Kapellenbruch nahe Wiesloch. Leiter der Tour ist Guido Waldmann vom NABU Hockenheim.

Das landschaftlich abwechslungsreiche NSG Hochholz-Kapellenbruch liegt hauptsächlich in der ehemaligen Kinzig-Murg-Rinne, ein nacheiszeitliches Flusssystem, welches am Ostrand des Oberrheingrabens lag. Hier finden sich heute Bruchwälder mit feuchten Rinnen, Erlensumpfwälder, etliche Gräben, und feuchte Wiesen die bis zum Kraichgau-Anstieg reichen, aber auch kleine Schilfgebiete und trockene von Flugsand geformte Gelände.  

Das gesamte Gebiet ist ein kombiniertes Natur- und Landschaftsschutzgebiet, welches in großen Teilen auch als FFH-Gebiet ausgewiesen ist und beherbergt unter anderem eine artenreiche Vogelfauna. Die Exkursion führt in einem Rundweg durch den Bruchwald und die angrenzenden feuchten Wiesenlandschaften.

Treffpunkt vor Ort ist der Parkplatz beim Sportschützenverein Rot an der L 628 um 07:00 Uhr (s. Karte)

Treffpunkt in Hockenheim zur evtl. Bildung von Fahrgemeinschaften ist um 06:30 am Bahnhof Hockenheim.

Die Exkursion dauert ungefähr zweieinhalb bis drei Stunden.

Teilnehmergebühren werden nicht erhoben, Spenden sind jederzeit willkommen.

Wer ein Fernglas besitzt sollte es mitbringen. Gutes Schuhwerk und wetterfeste Kleidung sind angesichts der teilweise feuchten Wege angebracht.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Falls sich Änderungen ergeben, oder die Exkursion wegen schlechten Wetters, o.ä. ausfällt, wird dies auf der Website des NABU Hockenheim unter

http://www.nabu-hockenheim.de/aktuelles/ bekanntgegeben.

 

Bei Fragen erreichen Sie uns unter vorstand@nabu-hockenheim.de od. 0176 84336897

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Machen Sie uns stark